Weg von. Hin zu.

Da ist er wieder - der "point of no return". Entscheidungen sind getroffen worden, es wird Veränderungen geben. Es wird später anders sein als zuvor. Manchen ist es klar, manchen wird es erst noch klar werden. Menschen gehen mit diesem "anders sein" um - mental, emotional, mit Tränen und Freudentränen. Die Typologie des Menschen lehrt uns, dass mindestens die Hälfte der Menschen Veränderungen zuerst einmal mit einer Abwehrhaltung begegnen - eine durchaus hilfreiche Einstellung, die Menschen vor Gefahren bewahren kann. Eine durchaus hinderliche Einstellung, wenn durch sie eine Gefahr nicht abgewendet werden kann.

Veränderung, selbst initiiert, wirkt gestaltend. Veränderung, von außen initiiert, wirkt bedrohend. Da ist das limbische System unseres Hirns einfach erbarmungslos. Sag "Ja" - selbst initiiert - wirkt eigenverantwortlich. Sag "Ja" - von außen initiiert - wirkt fremdbestimmend. Da sind unsere über die letzten Jahrzehnte unter permanentem Medieneinfluss immer sensibler gewordenen Kommunikationsorgane einfach erbarmungslos.

Wir helfen Ihnen, dass die Menschen die Ängste eines "weg von" loslassen für ein "hin zu".

Gibt es einen Trick? Nein, nur konsequent angebotenen Sinn.